Arbeitskreis Sexual-Pädagogik sucht Honorarkräfte

Der Essener Arbeitskreis Sexualpädagogik und sexuelle Gesundheit, Kooperationspartner der Jugendhilfe Essen, sucht Honorarkräfte für Aktionen zu den Themen HIV und anderen sexuell übertragbare Infektionen im Zeitraum von Juli bis September 2015 und sporadisch bis Juni 2016.

Abwechslungsreicher Job: Mit Riesenkondom in der Essener City unterwegs (Foto: Caritas).

Dafür extra ausgebildete junge Erwachsene werden von einem wandelnden Riesenkondom begleitet und informieren Passantinnen und Passanten über sexuell übertragbare Infektionen und Schutzmöglichkeiten in der Essener Innenstadt, an der Essener Uni und auf Partys der Jugendhilfe Essen gGmbH. Denn vielen Menschen ist unbekannt, dass sexuell übertragbare Krankheiten wie zum Beispiel Chlamydien oder Gonorrhöe in Deutschland weit verbreitet sind. Der beste Schutz ist „safer sex“. Bei einem Quizspiel können Fußgängerinnen und Fußgänger ihr aktuelles Wissen testen und Kondome gewinnen.

Zum Hintergrund: Der Essener Arbeitskreis Sexualpädagogik und sexuelle Gesundheit besteht aus verschiedenen Essener Institutionen, die sexualpädagogische Präventionsarbeit leisten: AIDS-Hilfe Essen e.V., AWO Beratungszentrum Lore-Agnes-Haus, Caritas Aidsberatung, Evangelische Beratungsstelle für Schwangerschaft, Familie und Sexualität, Beratungsstelle zu AIDS und anderen sexuell übertragbaren Krankheiten des Gesundheitsamtes, das Jugendamt der Stadt Essen. Der Arbeitskreis kooperiert bei verschiedenen Aktionen wie z.B. bei der „Schools out Party“ mit der Jugendhilfe Essen gGmbH.

Kontakt und weitere Informationen:

Caritas Aidsberatung, Barbara Zickgraf
Tel: 0201/32-003-20
b.zickgraf@caritas-e.de
Bewerbungsfrist: 03.06.2015

Abwechslungsreicher Job: Mit Riesenkondom in der Essener City unterwegs (Foto: Caritas).