Brigitte Büttner ist neue JBH-Fachbereichsleitung

Seit 1. Oktober ist Brigitte Büttner die neue Fachbereichsleitung der Jugendberufshilfe Essen (JBH). Analog zu den Fachbereichsleitungen des Offenen Ganztags und der Offenen Kinder- und Jugendarbeit der Jugendhilfe Essen werden die Fäden der JBH-Bereiche damit an einer zentralen Stelle zusammengeführt. Brigitte Büttner ist für die Tätigkeit wie geschaffen, denn sie kennt Abläufe und Prozesse in der Jugendberufshilfe genau.

Die Fäden in der JBH zusammenführen: Thomas Wittke (li.), Geschäftsführer von Jugendhilfe und Jugendberufshilfe Essen, und Brigitte Büttner (re.), Fachbereichsleitung der Jugendberufshilfe, wollen die gemeinnützige Gesellschaft zukunftssicher aufstellen. Foto: Müller/JBH

„Der 1. Oktober war gleichzeitig mein 20-jähriges Dienstjubiläum bei der JBH“, schmunzelt die frischgebackene Fachbereichsleitung. Im Jahr 2000 startete Brigitte Büttner im Ein-Frau-Projekt „Übergangshilfen“. Der Jugendberufshilfe e.V. zählte zu diesem Zeitpunkt nur rund 120 Mitarbeitende: „Meine Aufgabe damals war, Jugendliche von der außerbetrieblichen in die betriebliche Ausbildung oder in Arbeit zu vermitteln“, erinnert sich Büttner.
Nächster Stopp war die Fachstelle für Gemeinwohlarbeit, danach übernahm Büttner die Organisation der Datenbank „Comp.Ass“ und arbeitete lange als Qualitätsmanagements-Beauftragte. Ab 2017 unterstützte sie dann die Geschäftsführung als „Stabsstelle interner Dialog“ bei der strategischen und operativen Arbeit für beide Gesellschaften.

Schon in 2002 wurde sie Mitglied des Betriebsrats, übernahm zwei Jahre später den Vorsitz und schied erst 2017 wegen ihrer Position als Stabsstelle in der Geschäftsführung aus.

Die JBH zukunftssicher aufstellen
Als JBH-Fachbereichsleitung soll Brigitte Büttner gemeinsam mit der Geschäftsführung die gemeinnützige Gesellschaft zukunftssicher aufstellen: „Zusammen mit den Bereichsleitern und den Mitarbeiter-Teams werde ich die Maßnahmen und Projekte inhaltlich überprüfen, weiter ausbauen sowie neue entwickeln und auf den Weg bringen.“
Weitere wichtige Aufgaben der Fachbereichsleitung sind die Beschäftigungsentwicklung sowie die Koordination des Kontakts mit den verschiedenen Kooperationspartnern der Jugendberufshilfe.

Thomas Wittke, Geschäftsführer von Jugendhilfe und Jugendberufshilfe Essen, ist mit der Besetzung sehr zufrieden: „Brigitte Büttner ist seit 20 Jahren in der Jugendberufshilfe und hat die JBH vom kleinen Verein zur über 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter starken Gesellschaft wachsen sehen. Schon als Stabsstelle hat sie sich mit der strategischen Ausrichtung der Jugendberufshilfe befasst und kann diese Tätigkeit nun konzentriert erweitern. Ich freue mich auf die Fortsetzung unserer guten Zusammenarbeit!“

Die Fäden in der JBH zusammenführen: Thomas Wittke (li.), Geschäftsführer von Jugendhilfe und Jugendberufshilfe Essen, und Brigitte Büttner (re.), Fachbereichsleitung der Jugendberufshilfe, wollen die gemeinnützige Gesellschaft zukunftssicher aufstellen. Foto: Müller/JBH

>AktuellesNews>Brigitte Büttner ist neue JBH-Fachbereichsleitung