Bundestagsabgeordnete und Staatssekretärin zu Besuch aus Berlin

Die Bundestagsabgeordneten Dirk Heidenblut von der SPD und Jutta Eckenbach (CDU) besuchten gestern gemeinsam mit der parlamentarischen Staatssekretärin Anette Kramme (SPD) aus dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) und Jugend- und Sozialdezernent Peter Renzel die Jugendhilfe Essen.

Die Bundestagsabgeordneten Jutta Eckenbach (li., CDU) und Dirk Heidenblut (mi., SPD) besuchten gestern zusammen mit Staatssekretärin Anette Kramme (3.v.l., SPD) aus dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales sowie Jugend- und Sozialdezernent Peter Renzel (re.) die Jugendhilfe Essen. JHE-Geschäftsführer Jochen Drewitz (3.v.l.) führte u.a. durch die Metallbauwerkstatt, die Azubis zeigten ihr Können.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen in der JHE-Kantine "Prinz Ludwig" wurde ein interessierter Blick in die Metallbau-Werkstatt der Abteilung Jugendberufshilfe geworfen und die Gäste tauschten sich mit den JHE-Auszubildenden aus. Im Anschluss wurde die Gelegenheit genutzt gemeinsam über das Thema Jugendarbeitslosigkeit zu diskutieren wie Jugendhilfe-Geschäftsführer Jochen Drewitz berichtete: "Der fachliche Gedankenaustausch mit der Bundespolitik ist für die Akteure vor Ort wichtig, um über die zukünftige Schwerpunktsetzung in der Arbeitsmarktpolitik Informationen zu erhalten und sich darauf einstellen zu können. Auf der anderen Seite können die Erfahrungen vor Ort den Politikern wertwollen Hinweise für ihre Entscheidungen geben."

Zusammen mit der Führung des JobCenters Essen und den Kooperationspartnern der Jugendberufshilfe (Boje, CJD) sowie der Essener Arbeit (EABG) wurde über neue Konzepte der Arbeits- und Beschäftigungsförderung sowie über die Reformierung von Arbeitsmarktinstrumenten diskutiert.




Die Bundestagsabgeordneten Jutta Eckenbach (li., CDU) und Dirk Heidenblut (mi., SPD) besuchten gestern zusammen mit Staatssekretärin Anette Kramme (3.v.l., SPD) aus dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales sowie Jugend- und Sozialdezernent Peter Renzel (re.) die Jugendhilfe Essen. JHE-Geschäftsführer Jochen Drewitz (3.v.l.) führte u.a. durch die Metallbauwerkstatt, die Azubis zeigten ihr Können.

>Über uns>AktuellesNews (Detailansicht)>Bundestagsabgeordnete und Staatssekretärin zu Besuch aus Berlin