Demokratietage begeistern Jugendliche für Politik

In dieser Woche organisiert die Jugendhilfe Essen mit Unterstützung zahlreicher Partner wie dem Jugendamt in der Weststadthalle Essen für knapp 500 Jugendliche ab Klasse 7 die Demokratietage 2019. Auf dem Programm standen ein interaktives Theaterstück, die Podiumsdiskussion „Politix“ sowie ein Workshop-Parcours.

Spannende Inszenierung: Beim interaktiven Theaterstück „Fake Paradies“ gehen die Schauspieler in den direkten Kontakt mit den Jugendlichen. Foto: Müller/JHE

Podiumsdiskussion einmal anders: Die Aktion „Politix“ bereitet das altehrwürdige Format jugendgerecht auf.

„Mit den Demokratietagen wollen wir den Jugendlichen ein für sie interessantes Angebot machen, sich mit politischen und sozialen Themen auseinanderzusetzen“, erklärt Jugendhilfe-Projektverantwortlicher Martin Stichler, „dabei ergänzen sich schulische und außerschulische Bildung perfekt, weil wir eigene Möglichkeiten haben, die Jugendlichen anzusprechen.“

Theaterstück, Podiumsdiskussion und Demokratie-Parcours
Gestartet sind die Demokratietage am Montag mit dem interaktiven Theaterstück „Fake Paradies“. Dass die Schüler die ganze Zeit mittendrin sind, wird sofort klar: Als erstes gehen die Schauspieler durch die Reihen, schütteln die Hände der Jugendlichen und laden zum gemeinsamen Selfie auf die Bühne ein. Schwerpunkte der Inszenierung sind Fake-News und Hass im Internet. Nach der Aufführung werden die Themen in Workshops aufgearbeitet.
Dienstag stand die Podiumsdiskussion „Politix“ auf dem Programm: Zu Themen wie Gender, Extremismus und Klima bezogen die Politikerin Elif Bayat (B90/Die Grünen) und Jules El-Khatib (Die Linke) sowie die Rapperin Babsi Tollwut und der HipHopper Schlakks Stellung. Vor jedem Block lief ein passender Musikclip. Moderiert wurde das Format von den Hochkarätern Vassili Golod und Jan Kawelke von WDR Cosmo und dem Machiavelli-Podcast.

Der Demokratie-Parcours am Mittwoch und Donnerstag läuft unter dem Motto „Nachgedacht und mitgemacht!“. Die Jugendlichen können sich beispielsweise anhand von Rollenspielen, Poetry-Slams und Quizrunden Themen wie Menschenrechte, Verschwörungstheorien oder Wahlen auf kreative Weise informieren.

Demokratie erleben
Bildungspartner Jugend und Schule

Spannende Inszenierung: Beim interaktiven Theaterstück „Fake Paradies“ gehen die Schauspieler in den direkten Kontakt mit den Jugendlichen. Foto: Müller/JHE

Podiumsdiskussion einmal anders: Die Aktion „Politix“ bereitet das altehrwürdige Format jugendgerecht auf.

>AktuellesNews>Demokratietage begeistern Jugendliche für Politik