#fitonline: die achte Workout-Staffel für zu Hause

Der Kinder- und Jugendtreff Stoppenberg der Jugendhilfe Essen präsentiert unter dem Hashtag #fitonline auf Instagram, Facebook und www.jh-essen.de ein spaßiges Bewegungsprogramm für zu Hause. Ob Tierpantomime, Wettrutschen oder Zeitungsschlacht – so kommt garantiert keine Langeweile auf!

Von Luftballon-Tennis bis zur Zeitungsschlacht: das Bewegungsprogramm #fitonline für Kinder. Foto: _Alicja_/pixabay.com

Softball @home
Material: Sockenknäul, Plastikflasche, Papierkorb
Vorbereitung:

  • Stellt den Papierkorb am besten in eine Ecke in eurem Zimmer.
  • Der Werfer positioniert sich zwei Schritte vom Korb entfernt.
  • Der Schläger steht ca. 4 bis 5 Schritte vom Werfer entfernt, diagonal zum Korb.

So wird es gespielt: Der Werfer wirft das Sockenknäul zum Schläger. Dieser versucht, das Knäul mithilfe der Flasche in den Korb zu schlagen. Wenn der Schläger das Ziel trifft, ist das ein Homerun. Wird das Ziel nicht getroffen, muss der Schläger so schnell wie möglich 3 Hampelmänner machen. Der Werfer versucht in dieser Zeit, den Schläger mit dem Sockenknäul abzuwerfen. Nach drei Versuchen wechselt ihr die Position. Spielt so viele Durchläufe, wie ihr Lust habt. Natürlich könnt ihr dabei auch die Punkte zählen. Dabei gibt ein Homerun 3 Punkte für den Schläger und ein Abwurf mit dem Sockenknäul 1 Punkt für den Werfer. 

Doppeltes Denkmal
Material: Augenbinde (kann auch ein Tuch oder Schal sein)
Spiel für drei oder mehreren Personen
So wird es gespielt: Einem Mitspieler werden die Augen verbunden, während ein anderer Mitspieler sich als Denkmal in irgendeiner Pose (liegend, auf einem Bein stehend, Arme angewinkelt etc.) hinstellt. Die verbliebene Person oder Personen versuchen nun, der blinden Person zu erklären, wie das Denkmal steht. Die blinde Person versucht sich daraufhin, nach diesen Angaben hinzustellen. Der „Beschreiber“ oder alle restlichen Mitspieler dürfen jedoch nicht sagen, ob eine eingenommene Position nun richtig oder falsch ist, sondern beschreiben nur, wie das Denkmal steht.

Jetzt wird im Liegen entspannt: „Fallende Stecknadel“
Vor der Übung wird geprüft, ob alle eine Stecknadel fallen hören können. Dann lässt eine Person die Nadel auf verschiedene Untergründe fallen. Wo ist sie gelandet?

Figuren legen
Material: Streichhölzer oder Holzzahnstocher
So wird es gespielt: Zwei Mitspieler sitzen Rücken an Rücken auf dem Boden. Der eine Mitspieler legt mit den Streichhölzern (oder Zahnstochern) eine Figur. Anschließend beschreibt dieser Mitspieler dem anderen, wie die Figur gelegt ist. Der Mitspielende legt nach den Angaben die Figur nach. Rückfragen sind natürlich erlaubt.

Wendet die Decke
Material: Wolldecke, Tuch oder Bettlaken
So wird es gespielt: Legt die Decke auf den Boden. Alle Spieler stellen sich auf die Decke (umso mehr Familienmitglieder mitspielen, umso schwieriger das Spiel). Versucht die Decke umzudrehen, ohne dass ihr den Boden berührt. Ihr könnt auch die Zeit stoppen und gucken, ob ihr mit etwas Übung schneller werdet.

Gegenstände zuordnen
Material: verschiedene Gegenstände gleiche für zwei Personen (z.B. Tassen, Löffeln, Kerzen, Bücher..), Augenbinde
So wird es gespielt: Ein Mitspieler baut auf einem Tisch (oder auf dem Boden) verschiedene Gegenstände in einer Reihe auf. Die gleichen Gegenstände befinden sich ungeordnet auf dem anderen Ende des Tisches (oder im Abstand auf dem Boden). Dem anderen Mitspieler werden die Augen verbunden und jetzt bekommt er die Aufgabe gleiche Reihe aufzubauen. Er bekommt eine Beschreibung, wie die Gegenstände angeordnet sind und durch Tasten soll er sie erkennen und genauso arrangieren.

Luftballon-/Klamotten-Challenge
Material: pro Spieler einen Luftballon und verschiedene Kleidungsstücke (Mütze, Schal, Handschuhe)
So wird es gespielt: Jeder Spieler erhält einen Luftballon und nach Möglichkeit die gleichen Kleidungsstücke. Auf „Los“ wirft jeder Mitspieler seinen Luftballon hoch in die Luft und versucht so schnell wie möglich, die bereitgelegten Klamotten anzuziehen, ohne dass der Ballon den Boden berührt. Schafft ihr es nicht? Reduziert zunächst die Anzahl der Kleidungsstücke. Das ist doch viel zu einfach? Erhöht die Anzahl der Kleidungsstücke

Becherhüpfen
Material: Plastikbecher
So wird es gespielt: Ordnet die Becher so auf dem Boden an, dass durch sie ein gewisser Rhythmus vorgegeben wird. Beispielsweise zwei Becher, ein Becher, zwei Becher usw. immer im Wechsel. Achtet darauf, dass die Becher entweder links oder rechts stehen und nicht mittig. Jetzt versucht ihr nacheinander die Becher „abzuhüpfen“. Da, wo zwei Becher stehen, landen auch beide Beine, da, wo nur ein Becher steht, landet auch nur ein Bein. Steht der einzelne Becher weiter links, darf nur auf dem linken Bein gelandet werden, wenn der einzelne Becher weiter rechts steht nur auf dem rechten Bein.

Jetzt was zum Spaß: Jeweils zwei Spieler stehen sich gegenüber. Einer davon ist der Mensch, der andere das Spiegelbild. Der Mensch betrachtet das Spiegelbild und bewegt sich. Das Spiegelbild bewegt sich genau gleich wie der Mensch, nur eben spiegelverkehrt. Viel Spaß!

Zeitungstanz
Material: Zeitung
So wird es gespielt: Jeder Mitspieler bekommt eine Seite aus einer Zeitung und sucht sich damit eine Stelle im Raum. Achtet dabei darauf, dass ihr genügend Platz um euch herum habt. Legt die Seite auf den Boden und stellt euch auf eure Zeitung. Bestimmt eine Person, die nicht mitspielt, sondern die Musik startet und stoppt, und darauf achtet, dass ihr den Boden nicht berührt (z.B. Mama oder Papa). 
Sobald die Musik läuft, fangen alle Kinder auf ihrer Zeitung an zu tanzen. Achtet darauf, dass ihr die Zeitung dabei nicht verlasst. Nach beliebiger Zeit wird die Musik gestoppt, alle Kinder die es geschafft haben den Boden nicht zu berühren, falten ihre Zeitung einmal in der Mitte. Das Spiel endet, wenn die Zeitung zu klein wird, um darauf zu tanzen.

Becherstapel
Material: mehrere Plastikbecher
So wird es gespielt: Vor Spielbeginn verteilt ihr die Becher auf dem Boden und sorgt dafür, dass ihr barfuß seid. Versucht, die Becher einzeln mit den Zehen zu greifen und aufeinander zu stapeln. Das Ziel des Spiels ist es, einen möglichst hohen Turm aus Bechern zu bauen, ohne dass dieser umfällt. Natürlich könnt ihr das Spiel auch gegeneinander spielen. Wer ist am geschicktesten mit den Füßen und baut den höchsten Turm?

Streichholznest
Material: Streichhölzer, Flasche
So wird es gespielt: Abwechselnd soll jeder Mitspieler ein Streichholz auf den Flaschenhals drauflegen (damit ist die Flaschenöffnung ohne Kappe gemeint), so dass ein richtiges „Storchennest“ entsteht. Die Spielenden dürfen nicht miteinander sprechen, sollen sich aber untereinander helfen, z.B. durch zeigen auf eine Stelle, wo noch ein Holz hingelegt werden kann. Fallen welche herunter, so müssen diese anschließend wieder draufgelegt werden. Schafft ihr es, alle Hölzer auf die Flasche zu platzieren?

Jetzt was zum Spaß:  Material: 1 Tüte Gummibärchen
Mit Hilfe einer bestimmten Anzahl von Gummibärchen sollen alle „beteiligten“ Personen eine kleine Skulptur bauen. Jeder kann die Bedeutung der Skulptur erklären und anschließend wird die Runde mit dem Verzehr abgeschlossen.

Slider-Foto: Keith Johnston/pixabay.com

Von Luftballon-Tennis bis zur Zeitungsschlacht: das Bewegungsprogramm #fitonline für Kinder. Foto: _Alicja_/pixabay.com

>AktuellesNews>#fitonline: die achte Workout-Staffel für zu Hause