Glückwunsch! M.W.A. gewinnt den Fair...rappt!-Contest

Mit „Gerechtigkeit für Geschlechtlichkeit“ haben M.W.A. den diesjährigen Wettbewerb des Projekts „Fair...rappt!“ von Jugendhilfe und Jugendamt Essen gewonnen. Der zweite Platz geht an Liser mit „Cinderella Baby“, ME x MA freuen sich über Rang drei für „A&O“. Gefeiert werden die Sieger zusammen mit der Veröffentlichung der Doku „Gender-Rap – der Film“, die eigentlich vor ausverkauften Reihen im CinemaxX erstmalig über die Leinwand flimmern sollte und nun wegen der Corona-Maßnahmen stattdessen auf YouTube gezeigt wird.

Platz 1: M.W.A. – „Gerechtigkeit für Geschlecht“, Fotos: JHE

Platz 2: Liser – „Cinderella Baby“

Platz 3: ME x MA – „A&O“

„Wegen der vielen guten Beiträge ist der Jury die Entscheidung wirklich nicht leicht gefallen“, berichtet Martin Stichler, Projektleiter von „Fair…rappt!“, „ihr alle wart Teil des Geschehens und ohne euch wäre Fair...rappt! 8 nicht möglich gewesen.“

Wachrütteln ohne Anklage
Die diesjährige Jury bestand aus Amiram Paltin vom SAE Institute Bochum, Fotografin Judith Büthe, Rapper CrazyB, Gender-Expertin Thea Jacobs sowie Jörg Sender vom Jugendamt der Stadt Essen. Am Gewinnersong „Gerechtigkeit für Geschlechtlichkeit“ imponierte den Jurorinnen und Juroren besonders die sensible Art, sich für das Thema Vielfalt stark zu machen: „Wenn jemand anfängt, sein/ihr Gender-Verhalten zu reflektieren, dann haben diese drei Künstlerinnen sicher Einfluss darauf gehabt. Mit sehr feiner und pointierter Sprache gelingt ihnen das Wach-Rütteln ohne Anklage.“
An Liser‘s Cinderella Baby überzeugten nicht nur Professionalität und Textflow: „Cinderella Baby ist ein sehr eingängiger, melodischer Song mit gutem Videoschnitt, der eine Geschichte erzählt: die moderne Fassung der Cinderella-Story in Rapform – sehr nice.“ Die positive Einstellung fiel der Jury bei „A&O“ auf: „Der Song räumt mit Vorurteilen auf und entwaffnet diese.“

Passend zur Siegerehrung steigt am Mittwoch auf YouTube die erste Hälfte der Premiere des Streifens „Gender-Rap – der Film“. Die zweiteilige Dokumentation über die Themengebiete Gender und Rap sollte ursprünglich Mitte März erscheinen, die Kinovorstellung musste aber wegen Corona ausfallen.

Online-Premiere „Gender-Rap – der Film“
Teil 1: Mittwoch, 13. Mai, 19 Uhr
https://t1p.de/GenderRap-Part1

Teil 2: Donnerstag, 14. Mai, 19 Uhr
https://t1p.de/GenderRap-Part2

Platzierungen
1. M.W.A. – „Gerechtigkeit für Geschlecht“
2. Liser – „Cinderella Baby“
3. ME x MA – „A&O“

Platz 1: M.W.A. – „Gerechtigkeit für Geschlecht“, Fotos: JHE

Platz 2: Liser – „Cinderella Baby“

Platz 3: ME x MA – „A&O“

>AktuellesNews>Glückwunsch! M.W.A. gewinnt den Fair...rappt!-Contest