GWA-Plus: Gala-Spende durch Gärten an der Ruhr

Die Jugendberufshilfe Essen (JBH) bekommt stolze 3750,- Euro für die GWA-Plus-Gartenlandschaftsbauer im Bürgerpark Altenessen. Anleiter Michael Wandhöfer wird die Spende nutzen, um eine bunte Obst- und Beeren-Wiese anzulegen, die auch den Besuchern der Grünanlage zugute kommen soll. Die Premiere machte ein Dülmener Rosenapfelbaum, der gestern von Jugendlichen und Unterstützern gemeinsam eingesetzt wurde.

Die Spender der Offenen Gartenpforte sowie Mitarbeitende und Teilnehmer der Jugendberufshilfe beim ersten Spatenstich für die neue Obst- und Beerenwiese.

Der Anfang ist gemacht: Die Teilnehmer aus dem Gartenlandschaftsbau setzten einen Dülmener Rosenapfelbaum. Fotos: Capitain

Auch die Besucher des Bürgerparks werden von den Ergebnissen des Engagements der Offenen Gartenpforten profitieren, da sie neben dem alten Obstbaumbestand nun neue Sorten im ehemaligen Freibad bewundern und kosten können.
Vor allem aber profitieren die Jugendlichen aus der Maßnahme der Jugendberufshilfe: „Die jungen Menschen übernehmen Verantwortung und eignen sich weitere Fachkenntnisse für den Beruf und für ihr späteres Leben an“, freut sich Katharina Fey, Bereichsleiterin Beschäftigung und Qualifizierung,  über die Unterstützung der Naturgartenfreunde.

Die hatten ihre grünen Paradiese für Besucher geöffnet und über einen kleinen Eintritts-Obulus die stattliche Summe zugunsten der JBH eingespielt. Cornelia Brodersen betont für die Gruppe: „Wir freuen uns in ein nachhaltige und soziales Projekt zu investieren, das den Bürgerpark verschönert und die Perspektive der Jugendlichen verbessert.“

www.gaerten-an-der-ruhr.de

 

Die Spender der Offenen Gartenpforte sowie Mitarbeitende und Teilnehmer der Jugendberufshilfe beim ersten Spatenstich für die neue Obst- und Beerenwiese.

Der Anfang ist gemacht: Die Teilnehmer aus dem Gartenlandschaftsbau setzten einen Dülmener Rosenapfelbaum. Fotos: Capitain

>AktuellesNews>GWA-Plus: Gala-Spende durch Gärten an der Ruhr