HüWeg: Ein Mädchentraum von Mädchenraum

Im Kinder- und Jugendhaus HüWeg hatten junge Besucherinnen den ganzen Winter Gelegenheit, einen eigenen Mädchenraum ganz nach ihren Vorstellungen und Wünschen zu gestalten. Jeden Donnerstag durften die Kinder für zwei Stunden in dem Raum werkeln und in Eigenregie ihre Herzenswünsche umsetzen, beispielsweise Farbwahl und Einrichtungsgegenstände bestimmen.

Der Mädchenraum wurde mit viel Liebe zum Detail von den Kindern gestrichen und eingerichtet, jetzt ist er das für die weiblichen Besucher neue Highlight des HüWegs. Foto: Kotas/JHE

Der Mädchenraum wurde mit viel Liebe zum Detail von den Kindern gestrichen und eingerichtet, jetzt ist er das für die weiblichen Besucher neue Highlight des HüWegs. Die schmucke, neue Aufenthaltsgelegenheit strahlt in zarten Lila- und Creme-Tönen, ausgestattet ist der Raum mit einer Chill-Ecke mit Baldachin, einem Schminktisch und einer Lese-Ecke.
Den Raum können die Mädels jederzeit nutzen, um ungestört zu quatschen, Bücher zu lesen, sich am Schminktisch zu stylen oder auf der großen Liegewiese einfach nur zu chillen – die jungenfreien Zone gibt viel Raum für die Entfaltung von Mädchenträumen.

Hier geht’s zur Internetseite des Kinder- und Jugendhaus HüWeg.

Text und Fotos: Carina Kotas

Der Mädchenraum wurde mit viel Liebe zum Detail von den Kindern gestrichen und eingerichtet, jetzt ist er das für die weiblichen Besucher neue Highlight des HüWegs. Foto: Kotas/JHE

>Über uns>AktuellesNews (Detailansicht)>HüWeg: Ein Mädchentraum von Mädchenraum