Jugendberufshilfe: recycelte Design-Unikate

Seit Anfang des Jahres arbeitet die Schülerfirma „Radellos“ des Mädchengymnasiums Borbeck (MGB) mit der Aktion „AufSteiger“ der Jugendberufshilfe Essen (JBH) zusammen: Projektteilnehmer stellen die aus alten Fahrradketten und -ritzeln gefertigten Flaschenöffner des Juniorunternehmens her. Gerade hat Radellos mit dem Produkt einen Landeswettbewerb gewonnen und tritt im Juni auf Bundesebene an.

Abwechslungsreiche, sinnstiftende Tätigkeit: Die AufSteiger-Teilnehmer fertigen die Flaschenöffner für das ausgezeichnete Juniorunternehmen Radellos.

Fotos: Müller/JBH

Neun Schülerinnen hatten überlegt, was sich zum Thema Upcycling Nachhaltiges aus alten Fahrradteilen machen ließ: „Sie haben uns gefragt, ob wir uns vorstellen können, daraus Flaschenöffner zu fertigen und wir haben sofort zugesagt“, erinnert sich Bernd Krug, Anleiter im Projekt AufSteiger.
Die Jugendberufshilfe hatte schon zuvor mit dem MGB kooperiert: Im Jahr 2016 unterstützen Gemeinwohlarbeiterinnen aus der Raumausstattung die Herstellung der trendigen Tasche „borBAG“. Zusätzlich ist Jugendberufshilfe-Anleiter Krug selbst passionierter Radler und hat bereits eigene Produkte aus Fahrradteilen hergestellt.

Spannende Tätigkeit für die Jugendlichen
Die Schülerinnen kamen zu Beginn mit einem Muster in die Bergerhauser Schürmannstraße: „Das war noch geschweißt, inzwischen werden die Flaschenöffner geschraubt“, erzählt Krug. Der Kontakt läuft dabei – wie es sich für eine moderne Firma gehört! – über WhatsApp: Wann ist die nächste Lieferung fertig? Können wir Teile vorbeibringen?
Von den Jungunternehmerinnen erhalten die Teilnehmer Ketten und Ritzel: „Wir müssen das dann weiter verarbeiten. Wir bauen die Ketten auseinander und schneiden Segmente rein.“ Nachdem die Ritzel gestanzt und weitere Löcher gebohrt wurden, werden die Teile glattgeschliffen und durch Muttern mit Unterlegscheiben montiert. Aus den Ketten entsteht dabei der Griff, aus den Ritzeln der Kopf. Die fertigen Flaschenöffner gestalten die Schülerinnen noch in verschiedenen Farben. Eine spannende Tätigkeit für die Teilnehmer, weil die Flaschenöffner richtige, reale Produkte für den Verkauf sind. Einige der Machwerke der Jugendlichen gibt’s auch im Jugendberufshilfe-Laden „HandWerk & Design“ an der Rellinghauser Straße 280.

Bisher haben die Jugendlichen mehr als 100 der Flaschenöffner produziert, insgesamt sollen es 200 oder 300 werden. Der Verkaufsstart erfolgte am 22. Februar im Limbecker Platz. Mitte April hat sich Radellos mit den Öffnern im Junior Landeswettbewerb NRW gegen zehn weitere Finalistinnen durchgesetzt. Damit haben die Borbeckerinnen die Chance, im Juni den bundesweiten Titel abzuräumen und sich so für die Europameisterschaft in Frankreich zu qualifizieren.

Hintergrund
Teilnehmer des Projekts AufSteiger sind junge Menschen zwischen 16 und 25 Jahren, die sich in schwierigen Lebenssituationen befinden und einen neuen Anlauf für ihre berufliche Entwicklung brauchen. In den Jugendberufshilfe-Werkstätten werden anhand jugendgerechter Produkte handwerkliche Grundkenntnisse vermittelt.

Radellos
Mädchengymnasium Borbeck

Abwechslungsreiche, sinnstiftende Tätigkeit: Die AufSteiger-Teilnehmer fertigen die Flaschenöffner für das ausgezeichnete Juniorunternehmen Radellos.

Fotos: Müller/JBH

>Aktuelles>News