„Meilensteine“: finales Rätsel der stadtweiten Schnitzeljagd

Beim Projekt „Meilensteine“ hat die Jugendhilfe Essen (JHE) öffentliche Orte mit Bezug zum Thema „Nachhaltigkeit“ ausgesucht und dort einen der bunten Steine versteckt. Kinder und Jugendliche lösen ein Rätsel und finden so den entsprechenden Platz. Die bisherigen Meilensteine haben die Kids in Bücherschränken, auf Marktplätzen, an Altglascontainern und in Bio-Läden sowie Reformhäusern in Essen entdeckt. Ab Dienstag, 27. April, können die bunten Hingucker an ihren letzten Standorten gefunden werden.

Bunte Hingucker zum Thema Nachhaltigkeit: Ab 27. April können Kinder und Jugendliche das fünfte Rätsel lösen und die finalen Meilensteine im Stadtgebiet finden. Fotos: JHE

Meilenstein entdeckt! Beim ersten Rätsel konnten die Kinder Bücherschränke in ihren Stadtteilen entdecken.

So funktioniert’s: Auf der Internetseite www.jh-essen.de sowie in den Sozialen Netzwerken der JHE wurde alle zwei Wochen ein neues Rätsel veröffentlicht, das Hinweise gab, an welchen Stellen die Meilensteine versteckt sind. Die gemeinsamen Stadtteilspaziergänge sollen unter geltenden Corona-Regeln erfolgen.
Wenn die Kids das Rätsel gelöst und den Meilenstein gefunden haben, erwarten sie ein kleines Handout mit Glückwünschen für die erfolgreiche Suche und spannende Infos zum gesuchten Platz. Sie können dann ein Foto des jeweiligen Standorts und des Meilensteins datensicher unter Angabe eines Pseudonyms an bildungspartner@jh-essen.de senden. Unter allen Teilnehmenden werden Preise verlost, die sich am Thema „Nachhaltigkeit“ orientieren und postalisch versendet werden. Die Steine werden dann wieder am Standort hinterlegt.

Hier ist das fünfte Rätsel (Meilensteine ab 27. April an den Standorten):

  • Wo früher Güterzüge zwischen Zechen und Stahlfabriken hin- und herfuhren, liegen heute keine Gleise mehr.
  • Hier trifft man viele Menschen, die Fahrrad fahren, spazieren gehen oder skaten – und das ganz ohne Ampeln.
  • Die Meilensteine sind diesmal in keinem bestimmten Stadtteil. Folgt einfach den Strecken, haltet die Augen auf und genießt Industriedenkmäler, Natur und Sehenswürdigkeiten!
  • Die Suche kannst du für einen schönen Ausflug mit Freund*innen oder deinen Eltern nutzen.


Hintergrund
Die Idee hinter dem Projekt erklärt Julia Uebersohn von den Bildungspartnern Jugend-Schule der JHE: „Wir möchten junge Menschen in Bewegung bringen und sie dazu anregen, die Stadt Essen bewusster kennenzulernen. Dabei können sie Orte in ihrem Stadtteil oder Bezirk entdecken, die sie vorher vielleicht noch gar nicht kannten.“
Im Mittelpunkt dieser Entdeckungstouren steht das Thema Nachhaltigkeit. Die Jugendhilfe-Pädagoginnen und -Pädagogen haben öffentliche Plätze ausgewählt, die einen engen Bezug zum Motto haben, den Kindern und Jugendlichen Werte wie gesunde und nachhaltige Ernährung, Wiederverwertung oder soziales Miteinander näherbringen und hinterher von ihnen aktiv genutzt werden können.

Bunte Hingucker zum Thema Nachhaltigkeit: Ab 27. April können Kinder und Jugendliche das fünfte Rätsel lösen und die finalen Meilensteine im Stadtgebiet finden. Fotos: JHE

Meilenstein entdeckt! Beim ersten Rätsel konnten die Kinder Bücherschränke in ihren Stadtteilen entdecken.

>AktuellesNews>„Meilensteine“: finales Rätsel der stadtweiten Schnitzeljagd