OGS stellt sich vor. Teil 37: Schule an der Schwanenbuschstraße, Essen-Huttrop

Einleitung 

Die Grundschule an der Schwanenbuschstraße befindet sich im Essener Stadtteil Huttrop. Im Offenen Ganztag werden aktuell 65 Kinder in 2 ½ Gruppen betreut. Die reguläre Betreuungszeit (von 8 bis 16 Uhr) wird bei Bedarf um eine Frühbetreuung (von 7 bis 8 Uhr) und eine Spätbetreuung (von 16 bis 17 Uhr) erweitert. Weitere 18 Kinder besuchen die 8-1 Betreuung unserer Einrichtung. 


Pädagogische Leitlinien

Das Team des Offenen Ganztags wird geleitet von einer Pädagogik ausgehend vom Kind und gestaltet den OGS-Alltag dementsprechend interessens- und bedürfnisorientiert. Kinder werden als aktive Konstrukteure ihrer Umwelt verstanden und durch die pädagogische Begleitung in ko- konstruktive Lernsituationen in ihrer Eigenständigkeit gestärkt. Dabei werden verschiedene soziale, kulturelle oder religiöse Hintergründe als Chance verstanden und das Potenzial einer heterogenen Gruppenzusammensetzung zum Vorteil frühkindlicher Bildungsprozesse und umfassender Kompetenzerweiterung genutzt. Die eigene Haltung der pädagogischen Fachkräfte und die Arbeit im Team werden regelmäßig reflektiert und bei Bedarf angepasst und optimiert. 


Tagesablauf

Unmittelbar nach Schulschluss treffen die Kinder im Offenen Ganztag ein, der sich im Erdgeschoss des Schulgebäudes befindet. Nach einer kurzen Regenerationspause durchlaufen die Kinder einen grob strukturierten Alltag, der zwar einige „Pflichtveranstaltungen“ beinhaltet, ansonsten aber von einer offenen und partizipativen Atmosphäre geprägt ist. 

Das Mittagessen: 
Zusammen mit den Erzieherinnen und Erziehern nehmen die Kinder ein gemeinsames Mittagessen ein. Dabei achtet das pädagogische Personal stets auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung, räumt den Kindern aber gleichermaßen Möglichkeiten der aktiven Teilhabe ein. So können die Kinder sich an der Auswahl der Speisen beteiligen und dürfen offen Wünsche, Lob und Kritik bezüglich des Essens äußern. Bekocht und beliefert werden wir von der Neuen Arbeit der Diakonie Essen. 

Hausaufgabenbetreuung:
Im Anschluss an das gemeinsame Mittagessen, findet an den Hausaufgabentagen (dienstags und donnerstags) eine Hausaufgabenbetreuung statt. Diese wird von einer pädagogischen Fachkraft und einem Lehrer begleitet und ermöglicht den Kinder die selbstständige Bearbeitung der Hausaufgaben in einer ruhigen Lernumgebung. 

AGs: 
Die Arbeitsgemeinschaften ermöglichen den Kindern umfassende Einblicke in die verschiedenen Bildungsbereiche. So bieten sowohl Angebote der Erziehrinnen und Erzieher als auch AGs diverser Mitarbeiter unserer Kooperationspartner die Möglichkeit, sich mit musischen-ästhetischen, naturwissenschaftlichen, oder bewegungsorientierten Inhalten auseinanderzusetzen. Dabei ist es den Kindern überlassen, welche AGs sie ihren Interessen und Bedürfnissen nach wahrnehmen. 


Raumsituation

Die Räumlichkeiten des Offenen Ganztags verfügen über zwei Gruppenräume und einen 
Essraum, der nach dem gemeinsamen Mittagessen ebenfalls für verschiedene Aktivitäten zu Verfügung steht. Unsere Einrichtung setzt auf ein offenes Raumkonzept. Dies ermöglicht den Kinder selbst zu entscheiden, in welchem Raum sie sich aufhalten und wie sie ihr Freispiel gestalten möchten. 


Zusammenarbeit Schule / OGS 

Ein regelmäßiger und kollegialer Austausch zwischen den pädagogischen Fachkräften, den Lehrerinnen und Lehrern und der Schulleitung sind durch verschiedene Instrumente gewährleistet. Zur Sicherung des wechselseitigen Informationsaustauschs ist bei jeder Lehrerkonferenz auch ein Mitglied des Offenen Ganztags anwesend. Außerdem begleiten Erzieherinnen und Erzieher die unterrichtsintegrierte Lernzeit und gestalten gemeinsam mit den Lehrkräften die Hausaufgabenbetreuung im Nachmittagsbereich. 


Elternarbeit

Eine erfolgreiche Erziehungs- und Bildungspartnerschaft zwischen dem Offenen Ganztag und den Eltern ist nur dann gewährleitet, wenn die Eltern als Experten ihrer Kinder aktiv in die Gestaltung des Alltags des Offenen Ganztags mit einbezogen werden. Dieser Tatsache sind wir uns bewusst und sind dementsprechend gerne Ansprechpartner für die Eltern der OGS-Kinder. Bei Tür- und Angelgesprächen haben die Eltern die Möglichkeit, kurze Informationen zu ihrem Kind oder zum Gruppenalltag zu erhalten. Außerdem gibt es feste Elternsprechzeiten. Neben dem Austausch mit den Eltern ist uns ein regelmäßiges Mitwirken an Festen oder Veranstaltungen ebenfalls wichtig.


Kooperationspartner 

•    Essener Sportbund e.V., 
•    Bonnekamp-Stiftung 
•    Caritasverband für die Stadt Essen-Mitte e.V. und 
•    Sozialdienst katholischer Frauen Essen-Mitte
•    Neue Arbeit der Diakonie Essen


Öffnungszeiten

Die reguläre Betreuungszeit ist täglich von 8 bis 16 Uhr. Außerdem haben berufstätige Eltern darüber hinaus die Möglichkeit, ihre Kinder für die Frühbetreuung (von 7 bis 8 Uhr) und die Spätbetreuung (von 16 bis 17 Uhr) anzumelden. Unsere Einrichtung ist kein Ferienstandort und bietet daher keine Betreuung zu Ferienzeiten an.


Team des Offenen Ganztags

•    Frau Güzelkan (39 Stunden)
•    Frau Faber (30 Stunden)
•    Herr Schölla (20 Stunden)


Anschrift, Telefonnummer und E-Mailadresse

Schwanenbuschstr. 161
45138 Essen
Tel.: 0201/83912979
E-Mail: ogs-schwanenbuschschule@jh-essen.de
 

Weitere Informationen zum Offenen Ganztag bei der Jugendhilfe Essen gGmbH.
Mehr Infos zu unserer Schule finden Sie unter: www.schule-an-der-schwanenbuschstraße.essen.de

 

>AktuellesNews>OGS stellt sich vor. Teil 37: Schule an der Schwanenbuschstraße, Essen-Huttrop