OGS stellt sich vor. Teil 8: Montessorischule am Lönsberg, Essen-Steele

Einleitung 

Die Montessorischule am Lönsberg ist eine städtische, inklusive Montessorigrundschule im Stadtteil Essen Huttrop.
In 8 Klassen werden derzeit 206 Schülerinnen und Schüler jahrgangsgemischt in den Klassen 1 bis 4 unterrichtet.
Als Betreuungsangebote nach dem Unterricht, gibt es an unserer Schule den offenen Ganztag und die 8 – 1 Betreuung.
Momentan ist die 8 – 1 Betreuung mit in den offenen Ganztag eingebunden.
180 Kinder nehmen derzeit am Betreuungsangebot unserer Schule teil.
Die Kinder des offenen Ganztages und der 8 – 1 Betreuung werden in 4 altersgemischten Gruppen betreut.

 

Pädagogische Leitlinien

Gemäß der Schule, sieht sich auch die Betreuung als einen integrativen Ort, an dem Kinder mit und ohne Beeinträchtigungen in ihren gemeinsamen Erfahrungen gestärkt und in ihren individuellen Kompetenzen gefördert werden. Neben diesem Ansatz gibt es eine Verbindung zu Maria Montessori, in dem die Kinder nach dem Prinzip „Hilf mir es selbst zu tun, zeige mir wie es geht; „Hab Geduld meine Wege zu begreifen“ lernen. Diesen Ansatz führen wir in der Betreuung fort.
Die Kinder verbringen einen wesentlichen Teil des Nachmittages in der Betreuung. Dort haben die Kinder die Möglichkeit, die freie Zeit weitestgehend selbstständig und für sie sinnvoll, nach eigenen Interessen und Bedürfnissen orientiert an den Angeboten, zu strukturieren. 
Darüber hinaus wird den Kindern die Freiheit eingeräumt, ihre eigenen Spielideen zu verwirklichen. Material und Anregungen entwickeln die Erwachsenen mit den Kindern gemeinsam. Die geförderte Eigenaktivität der Kinder soll einen Beitrag zur Erziehung zur Selbstständigkeit und Eigenverantwortung leisten. Die Kinder sollen lernen, ihre Konflikte selbstständig und friedlich zu lösen. Dabei lernen sie die Regeln und Gesetze die für ihr späteres Leben handlungsleitend sind.

 

Tagesablauf

Nach Unterrichtsschluss beginnt die Zeit in der Betreuung.
Die Kinder werden sowohl von festangestellten Erzieherinnen, als auch von freien Mitarbeitern im Alltag begleitet.

Nach Schulschluss haben die Kinder die Möglichkeit des „Freien Spiels“. 
Dabei können die Kinder Kontakte knüpfen, sich selbstbestimmt beschäftigen, oder sich zurückziehen. Ergänzend dazu gibt es offene Bastelangebote, um die Kreativität der Kinder zu fördern. Der große Schulhof mit Klettergerüst und der Fußballplatz bieten die Möglichkeit, sich während des Freispiels auszutoben.

Um 13.30 Uhr werden die Kinder der 8 – 1 Betreuung nach Hause entlassen.

Das Mittagessen wird von der Firma „Kiddy Food geliefert und besteht aus Rohkost oder Salat, einer Hauptmahlzeit und einem leckeren Nachtisch. Beim Mittagessen ist es uns wichtig, auf eine angemessene Tischkultur zu achten, z.B. mit Messer und Gabel zu essen und ordentlich bei Tisch zu sitzen. Durch einen ruhigen Ablauf geben wir den Kindern die Möglichkeit, sich nach dem Schulvormittag zu erholen und sich in Gesprächen auszutauschen.

Die Hausaufgabenbetreuung findet montags bis donnerstags in mehreren Kleingruppen statt. Die Kinder werden dabei von einer Erzieherin betreut, die für Fragen und Hilfestellung zur Verfügung steht. Die Hausaufgaben sollen von den Kindern eigenverantwortlich erledigt werden. Freitags findet keine Hausaufgabenbetreuung statt, da wir die Zeit für gemeinsame Gruppenaktivitäten nutzen. Dadurch soll das Gemeinschaftsgefühl gestärkt werden.

Der Alltag in der Betreuung wird durch verschiedene AG`s und Angebote bereichert. Dabei sollen individuelle Interessen geweckt und gestärkt werden.

Die Kinder können selbst entscheiden, an welchem Angebot sie teilnehmen möchten, z.B. Yoga oder Theater.

Am Nachmittag bieten wir den Kindern einen kleinen Snack an.

Alles in Allem bietet die Betreuung einen guten Ausgleich zum Schulalltag und viele Möglichkeiten zur individuellen Entfaltung des Kindes.

 

Raumsituation

Neben 4 Gruppenräumen steht der Betreuung noch eine Mensa zur Verfügung.

Selbstverständlich können auch im Nachmittagsbereich die Räumlichkeiten der Schule mitgenutzt werden. 
So werden die Hausaufgaben in den Klassenräumen erledigt, 
Der Werkraum, der Musikraum und die Turnhalle können ebenfalls genutzt werden.

Das Mittagessen findet sowohl in der Mensa, als auch in Gruppenräumen und Klassenräumen statt.

Die Gruppenräume, die in verschiedene Bereiche eingeteilt wurden (z.B. Bauteppich, Spielbereich, Leseecke ) bieten den Kindern vielfältige Möglichkeiten.

Zusätzlich zu den Räumlichkeiten, bietet das Außengelände den Kindern viele Bewegungsmöglichkeiten. Unterschiedliche Spielmaterialien, wie Fahrzeuge, Springseile etc. befinden sich in unserem geräumigen Spielecontainer und stehen den Kindern jederzeit zur Verfügung. 

Das Besondere an unserem Außengelände, sind die drei großen Hochbeete in unserem Schulgarten, .die je nach Jahreszeit von den Kindern unterschiedlich bepflanzt werden. 

 

Zusammenarbeit Schule / OGS 

Die pädagogischen Fachkräfte der Betreuung arbeiten mit den Lehrern zusammen.
Das bedeutet, es findet ein regelmäßiger Austausch während gemeinsamen Konferenzen und Besprechungen statt.

 

Elternarbeit

Partizipation von Eltern an der Erziehung ist eine wichtige Säule unserer pädagogischen Arbeit. Diese kann nur erfolgreich sein, wenn sie von den Eltern akzeptiert, getragen und unterstützt wird, sowie ein regelmäßiger Austausch zwischen den Mitarbeitern der Betreuung und den Eltern stattfindet. Die Zusammenarbeit erfolgt im gegenseitigem Respekt und Verständnis. Über Probleme und Meinungsverschiedenheiten wird bedarfsorientiert und konstruktiv gesprochen.
 Berichtet wird.auch über Erfolge und Fortschritte der Kinder. Die Kinder erfahren so, dass Eltern, Lehrkräfte und Mitarbeiter der Betreuung Hand in Hand arbeiten. Der Austausch erfolgt individuell verschieden in kurzen „Tür- und Angelgesprächen, in ausführlichen Gesprächen mit Terminen, über Elternbriefe, oder bei Themen von allgemeinem Interesse an Elternabenden.
Soweit sinnvoll oder notwendig, werden die Schulleitung, oder das Lehrerkollegium miteinbezogen. Die Elternvertretung nimmt an regelmäßigen Steuergruppentreffen teil und bildet die Schnittstelle zwischen Eltern und Team des offenen Ganztages.

 

Kooperationspartner 

Sportangebote finden in Kooperation mit dem Essener Sportbund statt.

 

Team des Offenen Ganztags

Mitarbeiter offener Ganztag:
•    39 Stunden Kraft: Frau Koall Steckel
•    30 Stunden Kraft: Frau Bednorz
•    30 Stunden Kraft: Frau Hauptvogel
•    30 Stunden Kraft: Frau Pohl
•    20 Stunden Kraft: Herr Kretschmann

Mitarbeiter 8 – 1 Betreuung:

•    Frau Strube
•    Frau Jansen

 

Anschrift, Telefonnummer und E-Mailadresse

Montessorischule am Lönsberg
Lönsberg 44
45136 Essen

E-Mail:ogs-schule-am-loensberg@jh-essen.de


Tel:
Fr.Bednorz/ Fr. Pohl (M1 und M4): 0201/ 8873063

Fr.Enge/ Hr. Kretschmann (M2 und M3): 0201/ 8873063

Fr. Hauptvogel/ Fr. Jansen (M5 und M6): 0201/ 8873062

Fr. Koall Steckel/ Fr. Strube (M7 und M8): 0201/ 8873062
 


Weitere Informationen zum Offenen Ganztag bei der Jugendhilfe Essen gGmbH.