Osterferien: „Grüne Woche“ in der „Palme 7“

Trotz Corona konnte die Jugendhilfe Essen (JHE) in den Kinder- und Jugendhäusern stadtweit ein Programm für die Osterferien organisieren. Der Rahmen war kleiner, doch mit dem bewährten Hygienekonzept konnten die Kinder endlich wieder vor Ort sein. In der Altenessener „Palme 7“ beispielsweise war für Kids zwischen sechs und zwölf Jahren „Grüne Woche“ angesagt.

Grüne Woche in der Palme 7: Die Kinder konnten viele verschiedene Angebote rund um Natur und Frühling erleben. Fotos: Servi/JHE

Von Insektenhotels-Bauen bis zur Gestaltung von Oster-Deko: Die Kids hatten jede Menge Spaß!

„Die Grüne Woche ist ein Bildungsangebot rund um die Natur und den Frühling“, erzählt Jugendhilfe-Pädagoge Christian Servi. Die Kinder hatten Spaß beim Bau von Insektenhotels, Pflanzkisten oder Vogelhäusern, beim Werken mit Holz und anderen Naturmaterialien sowie der Gestaltung von Ostergestecken. Zudem konnten die Kids die Natur erleben und dabei Pflanzen und Insekten kennenlernen und beobachten.

Angebote in den Kinder- und Jugendhäusern
In allen anderen Einrichtungen gab es ebenfalls ein abwechslungsreiches Programm: So stiegen z. B. auf dem Freisenbrucher Aktivspielplatz Robin unter dem Titel „Frühlingserwachen auf dem Aktivspielplatz“ Pflanz- und Werkaktionen rund ums Haus. Mit der „Oster(f)eierei“ brachte das Kinder- und Jugendhaus Hörsterfeld jede Menge Bastel- und Spielspaß rund ums Osterei. Im Kinder- und Jugendtreff Stoppenberg standen unter anderem eine Schnitzeljagd, Ostereier bemalen oder aufregende Experimente auf dem Programm.

Grüne Woche in der Palme 7: Die Kinder konnten viele verschiedene Angebote rund um Natur und Frühling erleben. Fotos: Servi/JHE

Von Insektenhotels-Bauen bis zur Gestaltung von Oster-Deko: Die Kids hatten jede Menge Spaß!

>AktuellesNews>Osterferien: „Grüne Woche“ in der „Palme 7“