Schönes Stadtteilfest im Frintroper Zentrum

Anlässlich der Feierlichkeiten zu „10 Jahre Kinder- und Jugendarbeit“ der Jugendhilfe Essen fuhr das Frintroper Zentrum am Sonntagnachmittag groß auf und lud zum Sommerfest an die Unterstraße 67a ein. Das Team der Einrichtung verabschiedet sich noch nicht in die großen Ferien: Auch im Sommer freuen sich Kinder und Jugendliche auf ein abwechslungsreiches Programm.

Angenehme Abkühlung: Auf einem Hindernisparcours mit Wassersprengern konnten die Kindern Bestzeiten hinlegen. Fotos: Müller/JHE

Gelungener Nachmittag: Mehr als 150 kleine und große Besucher waren Sonntag an der Unterstraße zu Gast.

Ein rundum gelungenes Fest“, ist Arnim Kaufmann vom Frintroper Zentrum zufrieden. Und ergänzt mit Blick auf die 30 Grad auf dem Thermometer: „Es ist zum Glück ein bisschen Wind dabei.“ Der ist eigentlich gar nicht nötig, denn es gibt genug Abkühlung und Schatten.
Während die Eltern es sich mit Kaffee und Kuchen in einem der Pavillons bequem machen, sind die Kurzen beim Kinderschminken, bemalen T-Shirts oder spielen Federball. Außerdem dürfen sie Bestzeiten auf einem Hindernisparcours mit einer Reihe von Wassersprengern hinlegen. Hier ist die Schlange am längsten – zumindest bis Clown und Zauberer Daniel seine Vorstellung beginnt. Der multitalentierte Alleinunterhalter bekommt auch ohne rote Nase und Zylinder jede Menge Beifall und bastelt den Kindern nach der Aufführung noch verschiedene Figuren aus Ballons.

Wichtige Rolle im Stadtteil
So voll wie am Sonntagnachmittag ist der Hof des FriZ‘ nicht jeden Tag, trotzdem hat die Einrichtung eine wichtige Rolle im Stadtteil: „Es gibt hier nur wenig andere Angebote für Kinder und Jugendliche“, erklärt Jugendhilfe-Pädagoge Kaufmann. Entsprechend groß ist der Zulauf: Jeden Tag der Woche findet ein offener Kinder- (sechs bis elf Jahre, 15 bis 18 Uhr) sowie ein offener Jugendbereich (zwölf bis 21 Jahre, 16 bis 21 Uhr) statt. Im Kinderbereich sind regelmäßig 20 bis 40 kleine Besucher am Start, im Jugendbereich sind es etwas weniger.
Die breit gefächerten Angebote reichen von Malen und Werken über Fitness- und Tischtennistraining bis hin zu Gesundheitsaktionen wie gemeinsames Kochen. Einige der Jugendlichen haben sogar bei der Organisation des Fests mitgemacht und die Jugendhilfe-Mitarbeiter beim Kinderschminken und der Tombola unterstützt.

Buntes Programm in den Ferien
In den Sommerferien ist an der Unterstraße ebenfalls jede Menge los. So beginnt die freie Zeit mit einer Wasserwoche vom 22. bis zum 26. Juli für Kinder zwischen sechs und elf Jahren (15 Euro). Auf dem Programm stehen Wasserschlachten, ein Schwimmausflug ins Freibad Hesse und ein Bastelangebot zum Thema Mini-Aquarien und Steinfische. In der Kreativwoche vom 29. Juli bis zum 2. August lassen die Kids aus alten Dingen etwas Neues entstehen und bei der „Friziade“ vom 5. bis zum 9. August erleben sie fünf Sportarten an fünf Tagen.

In allen Ferienwochen sind noch Plätze frei. Wer Interesse hat, meldet sich unter 0201 696905, per E-Mail an friz@jh-essen.de oder schaut einfach am Anfang der jeweiligen Woche im FriZ vorbei.

 

Angenehme Abkühlung: Auf einem Hindernisparcours mit Wassersprengern konnten die Kindern Bestzeiten hinlegen. Fotos: Müller/JHE

Gelungener Nachmittag: Mehr als 150 kleine und große Besucher waren Sonntag an der Unterstraße zu Gast.

>Aktuelles>News