Schulsozialarbeit 3.0 für Jugendliche
ohne gesicherten Aufenhaltsstatus
Gemeinsames Ziel ist es junge Menschen in der Berufswelt zu integrieren. Foto: JBH

Wir bieten in diesem Schwerpunkt an den allgemeinbildenden Schulen und den Berufskollegs Multiplikatoren-Schulungen an und unterstützen mit diesem besonderen Fokus die Arbeit in den Bezirken.
In den Berufskollegs bieten wir für Beratende und Lehrkräfte regelmäßige Sprechstunden, um die passgenauen, individuellen Hilfen für die Schülerinnen und Schüler zu ermitteln und zu organisieren. Diese Arbeit dient dem Ziel der beruflichen und sozialen Integration von Jugendlichen mit Flucht-/Migrationshintergrund und der damit zusammenhängenden Sicherung des Aufenthaltes.

Ansprechpartner/-in
Martina Cazin, Tel. 0201 83469-110
E-Mail: m.cazin@jh-essen.de

Dirk Peiszan, Tel. 0201 83469-78, Mbl. 0151 11 45 80 03
E-Mail: d.peiszan@jh-essen.de

Palmbuschweg 7
45326 Essen

Jugendberufshilfe Essen gGmbH ·
Schürmannstraße 7 · 45136 Essen
Telefon: (0201) 88 54-3 00 · Telefax: (0201) 88 54-3 01