T.E.P. - Teilzeitberufsausbildung:
Einstieg begleiten, Perspektiven öffnen
Mit einem Klick auf das obere Bild kommen Sie zum Youtube-Film "Teilzeitberufsausbildung MEO" der Regionalagentur MEO. (Foto: JHE)

T.E.P. ist finanziert aus Mitteln des Landes NRW, des Europäischen Sozialfonds sowie des JobCenters Essen. Ziel ist es jungen Eltern eine Ausbildung in Teilzeit zu ermöglichen. Das Projekt beinhaltet eine max. sechsmonatige Vorlaufsphase und eine achtmonatige Begleitung während der Ausbildung.

Teilnahmevoraussetzungen:
Sie erziehen Ihr Kind/Ihre Kinder oder betreuen pflegebedürftige Angehörige, Sie haben keine abgeschlossene Berufsausbildung, Sie verfügen über einen (für die Ausbildung erforderlichen) Schulabschluss.

Wir bieten Ihnen:
Vorangehende Beratung, Hilfe bei der Organisation der Kinderbetreuung, gemeinsame Suche nach einem Ausbildungsplatz, Hilfe bei der Klärung der Ausbildungsfinanzierung, Stützunterricht vor und während der Ausbildung und Unterstützung in schwierigen Situationen sowie ein begleitetes Betriebspraktikum.

Von Ihnen erwarten wir:

Berufliche Zielvorstellung, eine hohe Motivation und Zuverlässigkeit, die Bereitschaft, betrieblichen Anforderungen gerecht zu werden.

Ansprechpartnerinnen:
Ruth Schlüter,
Tel.: 0201 8854- 310
E-Mail: r.schlueter@jh-essen.de
Andrea Woywode, Tel.: 0201 8854- 320
E-Mail: a.woywode@jh-essen.de

Fax: 0201 8854- 301

Broschüre für Teilnehmer/-innen [Download]
Broschüre für Betriebe [Download]


Jugendberufshilfe Essen gGmbH ·
Schürmannstraße 7 · 45136 Essen
Telefon: (0201) 88 54-3 00 · Telefax: (0201) 88 54-3 01