GWA-PLUS - Gemeinwohlarbeit
in intensiver Begleitung
Das JBH-Lager hat viele Arbeiten für die "Grüne Hauptstadt Europas - Essen 2017" übernommen. Fotos: JBH
Gemeinwohlarbeit im Garten- und Landschaftsbau: Jugendliche restaurieren Gebäude des Deilbachhammers.
Bewegte Bilder aus der Textilwerkstatt der Jugendberufshilfe Essen. Video: JBH/Kasia Zerkowski
Gut für die Jugendlichen, gut für Essen: das Stadttauben-Projekt.
Die Floristik ist ein wichtiger Bestandteil des Tags der Offenen Werkstatt kurz vor dem ersten Advent.

GWA-PLUS bietet eine intensive Begleitung von Jugendlichen in Gemeinwohlarbeit. Diese garantiert eine verstärkte Aufmerksamkeit für den Lebensalltag und das Arbeitsverhalten: die Jugendlichen sollen erfahren, dass sie sich nicht durch Fehlzeiten der Gemeinwohlarbeit entziehen können, sondern sich in enger sozialpädagogischer Begleitung mit einem entsprechenden individuellen Beratungsangebot befinden.

  • Sozialpädagogische Fachkräfte der Jugendberufshilfe Essen gGmbH und die Fachkräfte des JobCenters arbeiten gemeinsam präventiv und zeitnah an der Verhinderung des Vermeidungsverhaltens.
  • Das JobCenter erteilt die Vorgabe, die Ursachen für unzuverlässiges Verhalten wirksam abzustellen
  • GWA-PLUS findet in eigenen Gruppen mit maximal zehn Personen statt.
  • Die Beschäftigung in GWA-PLUS muss so unmittelbar wie möglich sinnstiftend sein – der Erfolg muss sofort sichtbar und als Leistung der Gruppe erfahrbar sein.
  • Zielführende pädagogische Leitlinie ist nicht die drohende Sanktion, sondern die Motivierung für ein individuelles Erfolgserlebnis.


In dem Projekt gibt es folgende sieben Beschäftigungsmöglichkeiten mit jeweils zehn Plätzen: Floristik, Garten- und Landschaftsbau, Lager, Maler und Lackierer, Mediengestaltung, Textilwerkstatt und Stadttauben-Projekt.

Ansprechpartner/-innen:
Bereichsleitung
Katharina Fey
E-Mail: k.fey@jh-essen.de

Floristik
Sozialpädagogische Begleitung, Palmbuschweg 7
Elisabeth Bonk-Lisewski, Tel.: 0201 83469-70, Mobil: 0178 32 227 91
E-Mail: e.bonk-lisewski@jh-essen.de

Praxisanleitung
Anke Krüger, Tel.: 0201 72204-20, Mobil: 0178 82 584 20
E-Mail: a.krueger@jh-essen.de

Garten- und Landschaftsbau

Sozialpädagogische Begleitung, Palmbuschweg 7
Barbara Traud, Tel.: 0201 83469-53, Mobil: 0157 81 826 696
E-Mail: b.traud@jh-essen.de

Praxisanleitung
Michael Wandhöfer, Mobil: 0177 26 463 54
E-Mail: m.wandhoefer@jh-essen.de

Lager/Logistik
Sozialpädagogische Begleitung, Schürmannstraße 7
Jürgen Kastl, Tel.: 0201 8854-512, Mobil: 0163 3830 268
E-Mail: j.kastl@jh-essen.de

Praxisanleitung
Peter Tomczik, Tel.: 0201 8854-512, Mobil: 0163 3830 249
E-Mail: p.tomczik@jh-essen.de

Malen und Lackieren
Sozialpädagogische Begleitung, Palmbuschweg 7
Maria Pabis, Tel.: 0201 83469-66, Mobil: 0151 114 557 996
E-Mail: m.pabis@jh-essen.de

Praxisanleitung
Bernhard Grupe, Tel.: 0201 83469-34, Mobil: 0151 114 580 08
E-Mail: b.grupe@jh.essen.de

Medien
Sozialpädagogische Begleitung, Schürmannstraße 7
Sandra Jablonowski, Tel.: 0201 8854-409
E-Mail: s.jablonowski@jh-essen.de

Praxisanleitung
Helga Sennin, Tel.: 0201 8854-407
E-Mail: h.sennin@jh-essen.de

Stadttaubenprojekt
Sozialpädagogische Begleitung, Palmbuschweg 7
Maria Pabis, Tel.: 0201 83469-66, Mobil: 0151 114 557 996
E-Mail: m.pabis@jh-essen.de

Jürgen Kastl, Tel.: 0201 8854-512, Mobil: 0163 3830 268
E-Mail: j.kastl@jh-essen.de

Praxisanleitung
Karl Poczesniok, Mobil: 0151 114 580 02
E-Mail: k.poczesniok@jh-essen.de

Textilwerkstatt

Sozialpädagogische Begleitung, Schürmannstraße 7
Sandra Jablonowski, Tel.: 0201 8854-409
E-Mail: s.jablonowski@jh-essen.de

Claudia Strack, Tel.: 0201 8854-408
E-Mail: c.strack@jh-essen.de

Praxisanleitung
Swenja Anklam, Tel.: 0201 8854-423
E-Mail: s.anklam@jh-essen.de

Broschüre GWA-PLUS [Download]
Unsere Gewerke in der Übersicht [Download]

Jugendberufshilfe Essen gGmbH ·
Schürmannstraße 7 · 45136 Essen
Telefon: (0201) 88 54-3 00 · Telefax: (0201) 88 54-3 01