Die Jugendgruppenleiter-Karte
Jugendleiterkarte: Die Teilnehmer blicken auf schöne Erinnerungen zurück. Fotos: JHE
Action bei JuLeiCa: Gruppendynamik erfordert Körpereinsatz.

Die amtliche Karte für Jugendleiterinnen und Jugendleiter (JuLeiCa) dient zur Legitimation gegenüber den Erziehungsberechtigten der Minderjährigen in der Jugendarbeit sowie gegenüber staatlichen und nichtstaatlichen Stellen von denen Beratung und Hilfe gewünscht wird. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter sollen durch die Karte auf Dauer auch mögliche Vergünstigungen für ihre Gruppen und sich selbst in Anspruch nehmen können. Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenfrei.

Voraussetzung für die JuLeiCa:
Vor Ausstellen der Karte müssen die Jugendleiter eine ausreichende praktische und theoretische Qualifizierung für ihre Aufgabe erhalten haben und für einen Träger der Jugendhilfe tätig sein. Der ehrenamtliche Mitarbeiter soll insbesondere an folgenden Lehrgängen teilgenommen haben:
an einem Kursus in Erster Hilfe
an einer Grundausbildung in der Kinder- und Jugendgruppenarbeit

Die nächste Grundausbildung findet im Frühjahr 2015 statt, die Schulung geht über zwei Wochenenden:
Vom 31. Januar bis zum 1. Februar 2015 sowie vom 6. bis zum 8. März 2015 und an vier Abendterminen: 2., 9. und 23. Februar sowie am 2. März. Zusätzlich wird ein Erste-Hilfe Kurs angeboten.

Erneuerung der Juleica/Zusatzmodul:
Rassismus ist kein Fangesang, 26. Februar 2015 in der Weststadthalle, Kosten: 10 Euro

Die Anmeldung erfolgt unter demokratieerleben@jh-essen.de, hier gibt es das Formular als .pdf zum [Download].

Ansprechpartner:

Martin Stichler
Tel.: 0201 8854371
E-Mail: m.stichler@jh-essen.de

Jugendhilfe Essen gGmbH ·
Schürmannstraße 7 · 45136 Essen
Telefon: (0201) 88 54-3 00 · Telefax: (0201) 88 54-3 01