Schillerwiese: Bolzplatz-Paten suchen Jugendteams
14.09.2017 - 11:13 Uhr
Drei Bolzplätze wurden im Rahmen der Grünen Hauptstadt Europas 2017 von den Essener Fußball-Legenden Otto Rehhagel, Frank Kurth und Frank Mill eingeweiht. Am 11. Oktober steigt das vierte Turnier an der Schillerwiese und ermittelt den letzten Halbfinalisten fürs große Finale im Stadion Essen im nächsten Frühling. Jugendliche zwischen 15 und 18 Jahren können sich ab sofort anmelden.

BU1: Beim Debüt im Stadtpark war Otto Rehhagel am Start. Fotos: JHE

BU2: Triathlet Andreas Niedrig und Weltmeister Frank Mill kickten an der Aktienstraße.

Gekickt wird wegen der früher eintretenden Dämmerung von 16 bis 19 Uhr in Sechserteams plus Torwart. Die Partien dauern jeweils knapp sieben Minuten, die Gewinner der einzelnen Standorte treten zu Halbfinale und Endspiel im Stadion Essen an.
Getränke und Grillwurst sind für die Teams frei, zusätzlich gibt’s ein buntes Rahmenprogramm mit Hüpfburg, Musik und Torwand. Die Anmeldung für das Jugendturnier ist ab sofort und bis zum 6. Oktober per E-Mail an m.habermann@jh-essen.de möglich.

Die Idee der Bolzplatz-Paten
Gemeinsam mit der Grünen Hauptstadt Europas 2017 hauchen die Jugendhilfe Essen, Grün und Gruga, Essener Chancen und Rot-Weiss Essen mit Kindern und Jugendlichen ausgesuchten Bolzplätzen im Stadtgebiet wieder neues Leben ein und werten diese mit attraktiven Aktionen auf.
Die Bolzplatz-Paten sind Essener Fußball-Legenden, Streetworker der Jugendhilfe und vor allem Jugendliche, die langfristig Verantwortung für ihren „Bolzer“ übernehmen. Gemeinsam haben sie in den verschiedenen Stadtbezirken Bolzplätze identifiziert, auf denen die Essener Kids unter sich und an der frischen Luft kicken können. Unterstützt wird das Projekt Bolzplatz-Paten von „1000 Herzen für Essen“, einer Sozialinitiative des Contilia Herz- und Gefäßzentrums.

Jugendhilfe Essen gGmbH ·
Schürmannstraße 7 · 45136 Essen
Telefon: (0201) 88 54-3 00 · Telefax: (0201) 88 54-3 01