JBH baut X-Mas-Baum für Essens größten Chor
05.12.2017 - 11:34 Uhr
Als Essens größter Weihnachtschor singen rund 3.000 Essener am 17. Dezember, ab 16 Uhr, in der Grugahalle gemeinsam Weihnachtslieder. Die Jugendberufshilfe Essen hat mit ihren Lehrlingen einen sechs Meter hohen und fünf Meter breiten Weihnachtsbaum aus Metall gebaut, der beleuchtet wird und das Bühnenbild schmückt.

Die Metallbauer konstruierten einens sechs Meter hohen X-Mas-Baum. Für die Beleuchtung ist die Elektrotechnik-Abteilung der Jugendwerksatt für Jungen zuständig.

Erst einmal Grund reinbringen: Auch die Maler und Lackierer sind beteiligt. Fotos: Capitain/JBH

Familien, Freunde, Kollegen und ganze Vereine kommen zu einem besonderen vorweihnachtlichen Konzert zusammen: Nach der Premiere 2016 mit rund 3.000 Sängerinnen und Sängern sollen es bei der zweiten Auflage noch einmal deutlich mehr Teilnehmer werden - für den guten Zweck: Die Einnahmen aus dem Ticketverkauf kommen Förderprojekten für kranke und schwerstkranke Kinder der Kinderklinik der Universitätsmedizin zu Gute.
Seit einem halben Jahr bereiten sich die beteiligten Chöre und Gruppen für die Veranstaltung "Lasst uns Weihnachtslieder singen" vor: Der Uni-Chor mit über 70 Mitgliedern, der Essen-Steeler Kinderchor mit 50 Kindern und Jugendlichen, die Musiktherapie der Kinderklinik an der Universitätsmedizin Essen und die Band "Discoriffic" der Folkwang-Agentur. Diese Gruppen werden in der Grugahalle durch Gesang und ihre musikalische Note erneut für Gänsehaut-Atmosphäre sorgen. Was im Vorjahr glückte und rund 3.000 Gäste anlockte, geht in die zweite Runde. Das besinnliche, traditionelle und festliche Ambiente wird gewahrt - und es gibt innovative Neuerungen.

Sechs Meter hoher Weihnachtsbaum aus der Metall- und Jugend-Werkstatt

Die große und durchgehend positive Resonanz nach der Premiere hat noch mehr Interesse bei Vereinen, Chören und Gruppen geweckt. "Die Veranstaltung ist von Bürgerinnen und Bürgern für Bürgerinnen und Bürger und eine Bereicherung für die Stadt Essen. Dieses bürgerschaftliche Engagement finde ich bemerkenswert. Die Jugendberufshilfe Essen hat beispielsweise mit ihren Lehrlingen einen sechs Meter hohen und fünf Meter breiten Weihnachtsbaum aus einer Metall-Konstruktion gebaut, der beleuchtet wird und das Bühnenbild schmückt. Auch das Ehrenamt - z. B. durch die beteiligten Chöre - unterstreicht das Besondere dieser Veranstaltung", betont Essens Oberbürgermeister Thomas Kufen, der selbst in der Grugahalle mitsingen wird. Und für alle Gäste, die gerne nach der Veranstaltung weitersingen möchten, gibt es ein kostenfreies Liederheft, in dem die 16 Weihnachtslieder des Nachmittags abgedruckt sind. Moderiert wird die Mitsing-Veranstaltung von Timm Schröder, der Stimme von Radio Essen.

Als weitere Neuerung wird die Musiktherapie der Kinderklinik der Universitätsmedizin mit bis zu zehn kleinen Patienten ein Lied auf der Bühne begleiten. Stellvertretend für die 30.000 Kinder und Jugendlichen, die jedes Jahr in der Kinderklinik behandelt werden, tragen sie "Leise rieselt der Schnee" vor. Dabei wird die Beleuchtung abgedunkelt. Die Zuschauer können ihre Taschenlampe im Handy zum Rhythmus des Liedes bewegen und so für stimmungsvolle Atmosphäre sorgen. Diese "1000 Lichter sind gut für Essen" wirbt für eine Spendenaktion. Auf der Internetseite "Gut für Essen" der Sparkasse Essen und betterplace.org wird anlässlich der Veranstaltung ein Projekt der Stiftung Universitätsmedizin gestartet. Jeder Euro, der bis 31. Dezember 2017 über "Gut für Essen" gespendet wird, wird verdreifacht. Neben der Sparkasse unterstützt die ETL-Gruppe die Aktion. Bis zu 30.000 Euro können zusammenkommen.


Jugendhilfe Essen gGmbH ·
Schürmannstraße 7 · 45136 Essen
Telefon: (0201) 88 54-3 00 · Telefax: (0201) 88 54-3 01