Nikolaus und RWE verabschieden Klaus Orfeld!
06.12.2017 - 16:42 Uhr
Am heutigen Mittwoch feierte der Nikolaus-Cup der Jugendhilfe Essen (JHE) mit acht Teams sein 25-jähriges Jubiläum. Dabei stieß die Stiftsschule in einem spannenden Finalspiel den dreimaligen Sieger Käthe-Kollwitz vom Thron. Abschied nehmen muss die Sport-Institution von seinem Gründer: Jugendhilfe-Pädagoge Klaus Orfeld geht in den Ruhestand – und nimmt ein ganz besonderes Präsent von Rot-Weiss Essen mit.

Dickes Dankeschön (v.l.n.r.): RWE-Mittelfeldakteur Nico Lucas, JHE-Turniergründer Klaus Orfeld, Nikolaus Peter Valerius und RWE-Publikumsliebling Marcel Platzek mit dem rot-weissen Abschiedsgeschenk. Fotos: Capitain/JHE

So sehen Sieger aus: Die Stiftsschule gewinnt den Nikolaus-Cup 2017.

Jahrzehntelange Partnerschaft: Die Kids umlagern ihre rot-weissen Idole. Foto: Müller/JHE

„Die 53 ist eine ausdrucksstarke Nummer“, freut sich Nikolaus-Cup-Organisator Orfeld über das RWE-Trikot, das die beiden Rot-Weiss-Profis Nico Lucas und Marcel Platzek extra für ihn von der Hafenstraße mitgebracht haben. „Das ist mein Geburtsdatum und erinnert an die legendären Zeiten von Rot-Weiss Essen!“ Orfeld hat seit einer Woche eine fiese Grippe erwischt, trotzdem ließ er sich Finale und Siegerehrung nicht entgehen. Gegründet hat der JHE-Pädagoge den Turnierklassiker als Ergänzung zum Grundschul-Cup – nur eben in einem anderen Bezirk und mit Advents-Atmo! Zum Inventar gehört Peter Valerius, der seit rund zehn Jahren den Nikolaus macht.
Und auch die RWE-Visite hat beinahe so lange Tradition wie das Turnier selbst: „Klaus Orfeld und Rot-Weiss Essen verbindet eine jahrzehntelange Partnerschaft, die ein gutes Beispiel dafür ist, wie lange RWE sich schon sozial engagiert und in der Stadt zeigt“, bestätigt Tani Capitain, der mit der Sozialinitiative Essener Chancen seit 2012 diverse Aktivitäten bündelt.

Heike Hoffmann führt Tradition fort
Die schöne Fußball-Aktion wird fortgeführt, da Orfelds langjährige Kollegin Heike Hoffmann den Nikoaus-Cup weitermachen wird: "Das freut mich sehr, da Heike mich seit weit über 10 Jahren tatkräftig unterstützt hat!", so Orfeld.
In der Sporthalle des Helmholtz-Gymnasiums spielten acht Mannschaften um die begehrte Trophäe: Am Start waren Teams aus Andreas-, Ardey-, Stern- und Stiftsschule sowie Käthe-Kollwitz und die Schule am Krausen Bäumchen. Das packende Finale trugen Stiftsschule und Triple-Sieger Käthe-Kollwitz aus. Die Mannschaft aus dem Stadtwald legte dabei mit zwei Buden in Folge gut vor! Der Käthe-Kollwitz gelang zwar noch der Anschlusstreffer, aber am Ende durfte die Stiftsschule jubeln.
Zur Siegerehrung unterbrachen die Kinder kurz die Autogrammstunde mit ihren neuen rot-weissen Freunden und feierten die stolzen Sieger. Alle Turnierteilnehmer erhielten einen leckeren Stutenkerl vom Nikolaus und wurden von den RWE-Spielern zur Partie Rot-Weiss Essen gegen KFC Uerdingen am Samstag an die Hafenstraße eingeladen.

Platzierungen
1. Stiftsschule I
2. Käthe-Kollwitz-Schule
3. Andreasschule I
Stiftsschule II
Andreasschule II
Ardeyschule
Sternschule
Schule am Krausen Bäumchen

Jugendhilfe Essen gGmbH ·
Schürmannstraße 7 · 45136 Essen
Telefon: (0201) 88 54-3 00 · Telefax: (0201) 88 54-3 01