25. OGS-Jubiläum: RWE-Ganztag in Kray
25.04.2018 - 11:43 Uhr
Der „Rot-Weisse Ganztag“ von JHE und Essener Chancen war am Dienstag in der Christophorusschule in Kray zu Gast. Beim 25. Projektjubiläum besuchten die RWE-Spieler Simon Skuppin und Marcel Lenz die Ganztagskinder, um gemeinsam Currywurst zu essen, die Schule kennenzulernen und sich den Fragen der Kids zu stellen.

Großer Bahnhof: Bei der Pressekonferenz wurde Simon Skuppin (li.) und Marcel Lenz gelöchert. (Fotos: Capitain/EC)

Stilecht: Donuts mit Rot-Weiss-Essen-Logo.

Immer schön der Reihe nach: Auch RWE-Keeper Marcel Lenz hält sich an die Regeln.

Die Tür geht auf, ein Kinderchor und rot-weiße Girlanden begrüßen Simon Skuppin, Mittelfeldtalent von Rot-Weiss Essen, und Torhüter Marcel Lenz, der im Moment verletzt ist. Aus dem Ghettoblaster schallt „Adiole“, das Kultlied von der Hafenstraße, die Ganztagskinder trällern lautstark mit. Die beiden Fußballer werden zum Mittagessen geführt; es gibt Currywurst und zum Nachtisch stilechte Donuts mit RWE-Logo.

Die Spieler sitzen ungezwungen mit den Kindern an am Tisch und plaudern über Gott und die Welt. Dann wird’s ernst, die große Pressekonferenz steht an. In Gruppenarbeit haben sich die OGS-Kids Fragen ausgedacht, die nun beantwortet werden wollen: „Was ist dein Idol?“ Für Torwart Lenz gibt es da nur eine Alternative: „Manuel Neuer, an ihm führt kein Weg vorbei.“ Toni Kroos und Sergio Ramos sind bei Skuppin gesetzt. Und so geht es weiter – wie viele Tore geschossen, welche Verletzungen überlebt? Und ganz wichtig: „Kennt Ihr den FC Kray? „Ja, natürlich!“

Besuch stärkt das Gemeinschaftsgefühl im Ganztag

Annette Tischler, Bereichsleiterin des Offenen Ganztags bei der Jugendhilfe Essen, erklärt die Idee hinter dem Projekt. „Im Grunde ist die Aktion, die wir ja jetzt schon seit 2015 gemeinsam machen, ein aufregender Event. Wichtig dabei ist, dass die Kinder sich im Vorfeld die Fragen in Gruppenarbeit ausdenken, gemeinsam die Schule schmücken. Der Besuch stärkt das Gemeinschaftsgefühl im Ganztag und soll über das Thema Sport auch zu Bewegung motivieren.“

Spontan gibt es auf dem Schulhof ein Ständchen für Simon Skuppin, der am Vortag seinen 19. Geburtstag feierte. Die Rot-Weissen laden die Christopherusschüler ihrerseits zum Gegenbesuch an der Hafenstraße am 5. Mai ein – zum feierlichen Saisonabschluss gegen den TuS Erndtebrück.

Jugendhilfe Essen gGmbH ·
Schürmannstraße 7 · 45136 Essen
Telefon: (0201) 88 54-3 00 · Telefax: (0201) 88 54-3 01