„Forever Friends“ gewinnen Bolzplatz-Finale!
07.05.2018 - 09:50 Uhr
Am Samstag verabschiedete sich Rot-Weiss Essen mit einem Familienspieltag in die Sommerpause. Jugendhilfe Essen und Essener Chancen sorgten ebenfalls für ein buntes Programm – und spielten auf dem Asphalt vor dem Stadion die Gewinnermannschaft der Aktion „Bolzplatz-Paten“ aus.

So sehen Sieger aus! Die Mannschaft Geflüchteter von „Forever Friends“ ist Gewinner der Bolzplatz-Paten. Fotos: Müller/JHE

Gute Tradition: Am Stand des FriZ konnten Kinder und Jugendliche ihr eigenes RWE-T-Shirt gestalten.

Immer ein Renner: Die Aufsuchende Jugendarbeit der JHE war mit Kinderschminken am Start. Foto: Capitain/JHE

Schöner Vormittag! Rot-Weiss Essen, Essener Chancen und Jugendhilfe Essen sorgten für Programm vor dem letzten Heimspiel.

So war die Aufsuchende Jugendarbeit mit Kinderschminken vor Ort und konnte sich über regen Zulauf freuen: Schon bald bildete sich eine Schlange an der beliebten Station. Das Frintroper Zentrum (FriZ) der Jugendhilfe Essen war ebenfalls zum nunmehr sechsten Mal dabei und gab den kleinen Besuchern die Gelegenheit, mithilfe von Schablonen und guten Tipps ihr eigenes RWE-T-Shirt zu gestalten. Höhepunkt war das Finale der Aktion Bolzpatz-Paten: Vier Anlagen haben die Projektpartner im Jahr der Grünen Hauptstadt aufgewertet, damit Kinder und Jugendliche ohne Zwänge draußen kicken können. Auf jedem Bolzplatz wurde ein Turnier mit Jugendmannschaften ausgetragen, dessen Gewinner sich fürs Finale an der Hafenstraße qualifizierte.
Den Anstoß übernahm Dieter Bast: „Wir sind früher so groß geworden“, erinnert sich die RWE-Legende an seine eigene Jugend zurück. Jeden Tag ging‘s direkt von der Schule aus – Hausaufgaben wurden gemacht oder mal nicht – auf den Bolzplatz: „Wir haben immer zwischen zwei Garagen auf beide Tore gespielt. Die Bolzplatz-Paten sind eine tolle Aktion und gerade für Jugendliche interessant, die noch nicht im Verein spielen.“

Besondere Anerkennung
Wie beispielsweise die „Forever Friends“. Die Mannschaft war bereits bei der Einweihung des „Bolzers“ im Stadtgarten mit Trainerlegende Otto Rehhagel am Start. Samstag traten sie im ersten Halbfinale gegen das Team von Altendorf 43 an und konnten sich mit einem knappen 6:7-Sieg für das Endspiel qualifizieren. Hinterher standen die „Tigers Syria“ einer Auswahl des Frintroper Zentrums gegenüber und hatten mit 3:5 das Nachsehen.
Den Pokal stemmten am Ende die Forever Friends in die Höhe. Mit 8:6 entschieden die Geflüchteten das torreiche Endspiel für sich. Zusätzlich zur Siegesfeier am mobilen Soccercourt wurde die Mannschaft in der Halbzeitpause vor den 7.507 Zuschauern im Stadion Essen geehrt. Alle Spieler erhielten Tickets für die Partie gegen den TuS Erndtebrück und sahen den versöhnlichen 2:1-Saisonausklang der Rot-Weissen.

„Wir freuen uns, dass wir das Finale der Bolzplatz-Paten hier austragen und unsere Initiative zur Belebung von Bolzplätzen auch in diesem Jahr weiterführen konnten“, kommentiert Arndt Wrona, Fachbereichsleiter Kinder- und Jugendarbeit der Jugendhilfe Essen, das Turnier an der Hafenstraße. „Das sind Straßenmannschaften und kein Liga-Betrieb, deshalb ist eine besondere Anerkennung, vor so einer großen Kulisse, außerhalb eines informellen Rahmens gewürdigt zu werden.“

Bolzplatz-Paten

Jugendhilfe Essen gGmbH ·
Schürmannstraße 7 · 45136 Essen
Telefon: (0201) 88 54-3 00 · Telefax: (0201) 88 54-3 01