HüWeg: 25.000 Deckel gegen Polio
07.05.2018 - 08:21 Uhr
Die fleißigen Sammler des Kinder- und Jugendhaus HüWeg der Jugendhilfe Essen machten sich vergangene Woche mit fünf großen, bis zum Rand gefüllten Beuteln auf den Weg zu den Entsorgungsbetrieben Essen (EBE), um an der Aktion „Bunte Deckel helfen gegen Kinderlähmung“ teilzunehmen. Insgesamt trugen die Kids 24.657 Kunststoffdeckel für 51 Impfungen zusammen.

Starker Einsatz gegen Kinderlähmung: Der HüWeg sammelte fast 25.000 Deckel für insgesamt 51 Impfdosen. Foto: Kotas/JHE

„Zwei Monate sammelten Kinder, Jugendliche, Eltern und Mitarbeiter des HüWegs Deckel von Plastikflaschen oder Milchtüten für den guten Zweck“, verrät Jugendhilfe-Pädagogin Carina Kotas. Pro 500 gesammelter Kunststoffdeckel wird von der EBE eine Impfdosis gegen Kinderlähmung (Polio) gespendet. Es braucht etwa ein Kilogramm an Deckeln, um aus dem Erlös eine Impfdosis für Kinder in Indien oder Russland zu erhalten.
„Die Aktion läuft weiter: Sammelt fleißig Deckel und bringt diese einfach vorbei!“, lädt Kotas zur Beteiligung ein.

Kinder- und Jugendhaus HüWeg
Entsorgungsbetriebe Essen

Jugendhilfe Essen gGmbH ·
Schürmannstraße 7 · 45136 Essen
Telefon: (0201) 88 54-3 00 · Telefax: (0201) 88 54-3 01