Die Welt zu Gast im Emil-Frick-Haus
04.08.2018 - 09:53 Uhr
Vom 27. Juli bis zum 4. August fand in Essen wieder das "Internationale Jugendtreffen der Essener Partnerstädte" statt – dieses Jahr unter dem Thema "Music – Melody – Makers".

Jugendliche aus den Essener Partnerstädten Grenoble, Nishnij Nowgorod, Sunderland, Tampere, Tel Aviv, Zabrze und Changzhou waren im Emil-Frick-Haus zu Gast. Fotos: Capitain/JHE

Nach dem Frühstück ging's los: Das Jugendamt organisierte ein spannendes Programm für die Youngster aus aller Welt.

Organisiert vom Jugendamt der Stadt haben jeweils vier Jugendliche und eine Betreuungsperson aus den Partnerstädten Grenoble, Nishnij Nowgorod, Sunderland, Tampere, Tel Aviv, Zabrze und Changzhou im Emil-Frick-Haus der Jugendhilfe Essen gewohnt.

Oberhalb des Baldeneysees hat sich die Gruppe pudelwohl gefühlt und von hier ihre Aktionen gestartet: Das Konzept für Workshops und Programmgestaltung wurde gemeinsam mit lokalen Partnern, Jugendlichen und Workshopleitern umgesetzt. Die Grundidee war die Verbindung von verschiedenen Musikelementen wie Gesang, Rap und Bodypercussion mit Beats und Rhythmus.
Am Ende der Projektwoche luden die Jugendlichen aus aller Welt zu einer gemeinsamen Performance in die Weststadthalle ein.

Jugendhilfe Essen gGmbH ·
Schürmannstraße 7 · 45136 Essen
Telefon: (0201) 88 54-3 00 · Telefax: (0201) 88 54-3 01