OGS: Kenianische Kunst an der Dionysiusschule
12.11.2018 - 17:17 Uhr
Zuhause in Kenias Hauptstadt Nairobi engagiert sich Adam Masava neben seiner eigenen künstlerischen Arbeit schon seit Jahren in seinem Stadtteil. Dort bietet er kostenlose Malkurse für Kinder aus den umliegenden Armenvierteln an. Nun war er zu Gast im Offenen Ganztag der Dionysiusschule.

Die Kinder von der ersten bis zur vierten Klasse erprobten sich in verschiedenen Maltechniken, zum Beisoiel mit Tinte und Ätztechnik. Fotos: JHE

Der kenianische Künstler und Maler Adam Masava war in diesem Herbst zu Gast an der Dionysiusschule.

An der Dionysiusschule hat Adam Masava während einer Woche mehrere Kunstworkshops für die Kinder des Offenen Ganztags angeleitet. Die Kinder von der ersten bis zur vierten Klasse erprobten sich in verschiedenen Maltechniken (u.a. mit Tinte und Ätztechnik) und erfuhren nebenbei eine Menge über den Alltag der Menschen und vor allem der Kinder in Kenia.

Kunst, Kultur- und Sprachaustausch
Darüber hinaus konnten sie ihre bisher erlernten Englischkenntnisse „an den Mann“ bringen, denn die Kommunikation mit dem Künstler lief über diese Sprache, nebst deutscher Übersetzung.
„Insgesamt hatten die Kinder viel Spaß bei den Workshops und waren auch sehr an der interkulturellen Begegnung mit Adam Masava selbst interessiert und stellten ihm viele Fragen zu seinem Leben“, berichtet Sonja Ritter, Jugendhilfe-Erzieherin an der Dionysiusschule.
Nach den Herbstferien fand die Ausstellung der Kunstwerke der Kinder statt, zu der auch ihre Eltern und die anderen Kinder des Offenen Ganztags eingeladen wurden.

Jugendhilfe Essen gGmbH ·
Schürmannstraße 7 · 45136 Essen
Telefon: (0201) 88 54-3 00 · Telefax: (0201) 88 54-3 01