28. März: Girls’Day in der Jugendberufshilfe
11.03.2019 - 15:16 Uhr
Am Donnerstag, 28. März, steigt bundesweit der „Girls’Day“ mit fast 9.000 Angeboten und beinahe 100.000 Plätzen. Die Jugendberufshilfe Essen ist zum Mädchen-Zukunftstag ebenfalls wieder am Start und gibt 13 Schülerinnen vorurteilsfrei Einblick in die Berufsbilder Maler und Lackierer, Metallbau und Tischlerei.

Ohne Vorurteile in neue Berufe reinschnuppern: Am 28. März ist Girls’Day in der Jugendberufshilfe. Foto: Capitain/JBH

„Gleichstellung hängt von vielen Faktoren ab, das gilt auch für die Berufswahl. Ich möchte eine Arbeitswelt, in der Frauen in typischen Männerberufen genauso gut arbeiten können, wie Männer in typischen Frauenberufen“, räumt Bundesfrauenministerin Dr. Franziska Giffey mit Rollenklischees auf.

In der Jugendberufshilfe stehen am 28. März 13 Schülerinnen die Gewerke Maler und Lackierer, Metallbau und Tischlerei offen, damit sie neue Berufe kennenlernen und ihre Fähigkeiten testen können. Die jungen Frauen kommen aus den verschiedensten Schulformen: von Gesamtschule über Gymnasium bis zur Realschule.

Außerbetriebliche Ausbildung der Jugendberufshilfe Essen

Jugendhilfe Essen gGmbH ·
Schürmannstraße 7 · 45136 Essen
Telefon: (0201) 88 54-3 00 · Telefax: (0201) 88 54-3 01