OGS-Kooperation: Ebru-Kunst in Borbeck
02.04.2019 - 08:32 Uhr
Seit mehreren Jahren findet im Offenen Ganztag der Jugendhilfe Essen an der Borbecker Dürerschule mit Unterstützung des Vereins Erziehung und Bildung ohne Grenzen Ruhr und dem Ebru Kunst Atelier eine AG zur traditionellen türkischen Malerei statt. Im Rahmen der Netzwerkarbeit im Bezirk IV stieg die Aktion nun auch an den OGS-Standorten Kraienbruch- und Schlossschule.

Stolze Ebru-Künstler: Die Schüler erhielten ein Zertifikat über die Teilnahme an der Kreativ-AG. Fotos: Routhier/JHE

Schöne Zusammenarbeit der JHE-Standorte: Ende März stieg in der Stadtteilbibliothek Borbeck die große Vernissage.

„Zum Abschluss plante man gemeinsam eine Ausstellung in der Stadteilbibliothek in Borbeck, um auch den Eltern und anderen Interessierten die Möglichkeit zu geben, diese Kunstform kennenzulernen“, erklärt Heike Routhier, Jugendhilfe-Fachberatung für die Grundschulen im Bezirk IV. Ende März fand die Ausstellungseröffnung mit einem bunten Rahmenprogramm statt.

Akzeptanz und Willkommenskultur
Nach der Begrüßung durch Maria Heitkamp, Leitung der Stadtteilbibliothek Borbeck, und Hediye Özbakir, Verein Erziehung und Bildung ohne Grenzen Ruhr, konnten die verschiedenen Exponate bestaunt und eigene Werke erstellt werden. Für alle gab es ein Kuchenbuffet mit Getränken, das von den Eltern der drei beteiligten OGS-Standorte gespendet wurde.
Die Chor-AGs der Schloss- und der Dürerschule erfreuten alle mit ihrem Gesang und erhielten viel Applaus. Unter anderem sangen die Dürerschüler das „Lied vom Andersein“, in dem Willkommenskultur und Akzeptanz thematisiert werden. Zudem gab‘s für die Kinder ein Zertifikat über die Teilnahme an der Ebru-Kunst-AG.

Ausstellung kann weiter besucht werden
Jugendhilfe-Fachberaterin Routhier ist begeistert über das Engagement im Rahmen der Vernetzung im Stadtteil: „Auch unter interkulturellem Aspekt ist dieses ein gelungenes Projekt außerhalb des Schulraumes, das gerne in dieser oder ähnlicher Form wiederholt werden sollte. Ein weiterer Dank gilt den Kolleginnen und Kollegen der Stadtteilbücherei, die diese Veranstaltung und die Ausstellung ermöglicht haben.“
Die Schau kann in den nächsten Wochen weiterhin besucht werden. Ein schöner Nebeneffekt der Aktion ist, dass Eltern und Kinder die Stadtteilbibliothek kennenlernen konnten und nun häufiger vorbeischauen werden!

Offener Ganztag der Jugendhilfe Essen
Stadtteilbibliothek Borbeck

Jugendhilfe Essen gGmbH ·
Schürmannstraße 7 · 45136 Essen
Telefon: (0201) 88 54-3 00 · Telefax: (0201) 88 54-3 01