Ernst Pfaugust ist wieder zuhause!
07.03.2019 - 14:10 Uhr
Zwei Nächte lang beherbergte die Jugendfarm der Jugendhilfe Essen einen in Altenessen entlaufenen Pfau, nachdem ein Hörer von Radio Essen das Tier auf seinem Balkon entdeckt hatte. Zusammen mit einem Team des Hörfunksenders wurde der Vogel auf die Farm gebracht. Jetzt hat der Besitzer des Pfaus sein Tier zurück.

Gewusst wie! Die erfahrene Jugendfarm-Mitarbeiterin Jacqueline Stahl hat Ernst Pfaugust sicher auf den Weg nach Hause gebracht. Fotos: Müller/JHE

Wieder daheim in Altenessen: Ernst Pfaugust verbrachte gut versorgt zwei Nächte auf der Jugendfarm.

„Wir hatten die Unterbringungsmöglichkeit und haben uns entschieden, den Pfau aufzunehmen“, erklärt Jugendfarm-Mitarbeiterin Jacqueline Stahl, die in der Vergangenheit schon mit Wildvögeln gearbeitet hat und maßgeblich am erfolgreichen Fang des Pfaus beteiligt war. Auf der Farm wurde der Vogel sicher in einer Voliere untergebracht und mit Futter und Wasser bestens versorgt.
Währenddessen machte Radio Essen sich sowohl auf die Suche nach dem Besitzer als auch nach einem neuen Namen für den Pfau: Pfolker, Pfrederik oder doch Pfladimir?

Mach’s gut, Ernst!
Schon Donnerstagmorgen meldete sich der Vogelfreund: Er wohnt direkt gegenüber der Fundstelle und wurde vom Tierheim Essen informiert, dass der Pfau auf der Jugendfarm Zuflucht gefunden hatte: „Wir sind froh, dass der Besitzer den Pfau abgeholt hat und er jetzt wieder in seinem Zuhause ist“, verabschiedet sich Jugendfarm-Mitarbeiterin Stahl von dem Gast.
Seinen neuen Namen darf der Vogel behalten: Mit einer satten Mehrheit von 50 Prozent der Stimmen entschieden sich die Radio-Essen-Hörer und –Leser für „Ernst Pfaugust“. Mach’s gut, Ernst!

Jugendfarm Essen
Radio Essen